Versionenübersicht
OP-Vitrine, Aufputz-, Stand- und Mobilsystem
Unsere OP-Vitrinen werden sowohl als Wandversion als auch als Stand- und Mobilversion angeboten. Die OP-Vitrine wurde konzipiert, um besonders viel Elektronik aufnehmen und andererseits bereits auf der Wand befindliche Steckdosen abdecken zu können. Erhältlich ist die OP-Vitrine mit integrierten und mit externen Monitoren in den verschiedensten Kombinationen , von Doppel-24“ bis 55“ an. Alle Geräte werden grundsätzlich aus hochwertigem Edelstahl gefertigt. Dies garantiert, dass auch bei größeren Lackschäden die Oberflächenhygiene erhalten bleibt. Zugleich werden höchste Hygienean- forderungen durch die antimikrobielle Oberflächenbeschichtung mit zusätzlichem Lotuseffekt erfüllt. 
Sehen Sie folgend eine Auswahl bereits realisierter Designs:
Technische Daten
* Achten Sie auf das SteriOne Qualitätssiegel, das einen hohen Hygienestandard garantiert.
Gehäuse der Marke
Hier folgend können Sie die Maße unserer Wandvitrine für Ihre Planung betrachten (Sondermaße auf Anfrage):
Mechanische Eigenschaften IP54 (IP65 möglich) komplett aus Edelstahl desinfizierbar, ergonomisch, robust Elektronik leicht zugänglich  Gehäuse abschließbar glatte Oberflächen für Pflegeleichtigkeit Montagemöglichkeiten Wandmontage (Aufputz) Standversion Mobilsystem Hardware Verwendung von Markenkomponenten wie z.B. IGEL, Eizo, Fujitsu, HP u.a. garantiert Kompatibilität und Beständigkeit. Anschluss von externen Modalitäten möglich MPG-Sicherheitselektronik nach DIN EN 60601-1 und 60601-1-2 Display 24“-55“ DICOM Multimonitoring möglich Einsatz von Befundungsmonitoren nach DIN 6868-157 Rechner ThinClient bis Midi-Tower-PC Eingabesysteme Touchscreen Tastatur und Maus Tastatur mit Touchpad oder Trackball Barcodescanner